Experten sind von der Powerinsole® begeistert!

Weil wir unser Produkt auf einer fundierten wissenschaftlichen Basis aufbauen wollten, arbeiten wir seit Beginn der Entwicklung mit Ärzten aus der Othomolekular- und der Allgemeinmedizin zusammen.

Bereits im Prototypenstadium ließen wir Doppelblindtests in einem Leistungsdiagnostikzentrum durchführen, die einen schnelleren Abbau des Laktats zeigen konnten, was weniger Muskelkrämpfe, Erschöpfungen sowie eine niedrigere Herzfrequenz bei Belastung uvm. zur Folge haben kann. Außerdem haben wir sehr viele Durchblutungsmessungen gemacht, die durchwegs positiv ausfielen.

Um einen Placebo-Effekt ausschließen zu können, wurden auch Tests in einem Pferdetherapiezentrum bei München durchgeführt, die super Ergebnisse zeigten.

Außerdem haben wir bereits viele begeisterte Kunden und wir erhalten fast täglich neue tolle Feedbacks mit spannenden Erfahrungen wie zum Beispiel weniger Probleme bei Fersensporn oder Krampfadern, weniger Verspannungen und Rückenschmerzen, keine kalten Füße mehr, weniger Gereiztheit,… Sogar Berichte über die Verringerung von Phantomschmerzen haben uns schon erreicht.

Die Funktionsweise unseres Powerchip ist am ehesten mit einer Magnetresonanzanwendung/-stimmulation vergleichbar. „Informationen“ werden mit einem speziellen Verfahren auf den Powerchip aufgespielt und durch unsere eigens entwickelte Technologie an die Zellen weitergeleitet. Dadurch wird das Energiefeld der Zellen von außen positiv beeinflusst und kann so zu einer besseren Durchblutung führen wodurch sich der Sauerstoffgehalt im Zellgewebe erhöht und die Nährstoffversorgung der Zellen steigt. Dies kann einen erhöhten Zellstoffwechsel bewirken und somit das Immunsystem stärken und einen schnelleren Heilungsprozess in Gang setzen.

Powerinsole Studien